Freiwilligendienste

Freiwilligendienste, Voluntary Service Jobs

Internationale Freiwilligendienste werden in ökologischen, sozialen oder kulturellen Bereichen geleistet. Sie bieten die Gelegenheit, in bestimmten Einrichtungen oder in Projekten zu arbeiten, dabei Land und Leute kennenzulernen und erste praktische Erfahrungen zu sammeln. Möglich sind z.B. Einsätze für Frieden und Menschenrechte, für soziale Gerechtigkeit und für den Schutz der Natur, oder im kulturellen Bereich. Die Dauer ist unterschiedlich, von 3-wöchigen Workcamps bis hin zu ganzjährigen Einsätzen. Meist wohnen die Freiwilligen zusammen in Gruppen und gestalten ihr Leben bewusst gemeinschaftlich, z.B. mit Kochabenden, Diskussionsrunden und gemeinsamen Unternehmungen.

Voraussetzungen
Freiwilligendienste in den USA müssen bestimmte Kriterien erfüllen:

  • sie dienen karitativen UND gemeinnützigen bzw. religiösen Zwecken.
  • die geleistete Arbeit kommt unmittelbar der lokalen US-Community zugute
  • sie sind nicht ausbildungs- oder berufsorientiert - no hands-on training allowed
  • sie sind unbezahlt, erlauben aber ein Taschengeld sowie freie Kost und Logis
  • die Einrichtung in den USA ist steuerlich als charitable organization anerkannt (501c(3) status).


Tätigkeiten, die diese Kriterien erfüllen, gelten nach den US-Einreisebestimmungen nicht als Praktikum und stehen daher einem größeren Teilnehmerkreis einschließlich Abiturienten offen. Hier stehen die Motivation für soziales Engagement und die interkulturelle Erfahrung im Vordergrund. Gleichwohl haben sie für die Teilnehmer manchmal den Wert eines Praktikums und werden in Einzelfällen als Vor-/Praktikum für deutsche Studiengänge anerkannt. Arrangiert werden die Einsätze von Träger-Organisationen, die den Kontakt in die USA herstellen, die Bewerber offiziell entsenden und während der Zeit des Einsatzes betreuen. Manche dieser Träger erhalten staatliche oder kirchliche Zuschüsse, was die Kosten für die Teilnehmer reduziert. Andere wiederum müssen die Kosten stärker auf die Teilnehmer umlegen. Einen guten Überblick über Freiwilligendienste, mit Angaben zu den Voraussetzungen und Leistungen sowie zur Vorbereitung und Begleitung findet man beim Arbeitskreis Lernen und Helfen in Übersee e.V. (AKLHÜ)

Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD).
Der Internationale Jugendfreiwilligendienst wurde vom Bundesministerium für Familie speziell für den freiwilligen Einsatz im Ausland entwickelt. Gefördert wird der Dienst vom Ministerium. Durchgeführt von zugelassenen Trägerorganisationen, die auch für die Betreung der Teilnehmer verantwortlich sind. Mehr zum IJFD findet man auf der Webseite des Ministerums. Eine Liste mit allen Trägerorganisationen (nicht alle entsenden in die USA) findet man ebenfalls auf der Seite des Ministeriums. Gezielt nach Anbietern in den USA kann man z.B. auf der Webseite von Rausvonzuhaus suchen.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) - Ökologisches Jahr (FÖJ) im Ausland
Auch das FSJ bzw. FÖJ im Ausland sind anerkannt als Ersatzdienst. Informationen beim Bundesarbeitskreis FSJ bzw. FÖJ
www.pro-fsj.de
www.föj.de.

Diakonisches Jahr im Ausland (DJiA)
Dies ist eine Form des FSJ bzw. FÖJ, die von der Evangelischen Kirche getragen wird. Sie vermittelt Stellen in den USA in Verb. mit Lutheran Volunteer Corps in Washington. Das Mindestalter ist 21. Informationen sind erhältlich bei: Ev. Freiwilligendienste für Junge Menschen, Hannover, Tel. (0511) 4500083-40
www.dija.de.

Freiwillige Helfer an Auslandsschulen
Junge Leute von 18-26 Jahren finden an deutschsprachigen Schulen im Ausland vielfältige Einsatzmöglichkeiten, einschl. Hausaufgabenbetreuung, Schultheater, Computerprojekte, usw. Die Freiwilligen erhalten Einblick in die Arbeit der Auslandsschulen und erweitern ihre Kenntnisse über Sprache und Kultur des Gastlandes. Die Aufenthalte dauern 6-12 Monate. Organisiert und gefördert werden sie von Kulturweit, dem Freiwilligendienst des Auswärtigen Amtes.

Worldwide Opportunities on Organic Farms (WWOOF).
In den USA leider NICHT möglich! Da 'woofen' nicht karitativ ist, sind die Voraussetzungen (s.o.) für einen 'voluntary service' nicht gegeben.

Workcamps
Dies sind kürzere Freiwilligeneinsätze von 2-4 Wochen, bei denen sich meist 10-12 internationale Freiwillige für ein gemeinnütziges Projekt im sozialen, ökologischen oder baulichen Bereich engagieren. Infos unter Workcamps, mit Liste aller Vermittler bzw. Veranstalter.

Einige Anbieter und Träger von Freiwilligendiensten:

  • Experiment e.V.
    Gluckstr. 1, 53115 Bonn, Tel. 0228/95722-0, email: info(at)experiment-ev.de.
    Vermittelt einen zwei-monatigen Freiwilligendienst bei amerikanischen Community Service Organisationen, in Verb. mit ERDT Share,
  • TravelWorks - Carpe Diem Sprachreisen
    Münster, Tel 02506-83030.
    Vermittelt ebenfalls Teilnahme an Umweltschutzprojekten in Nationalparks im Südwesten der USA. In Verb. mit ACE.
  • EIRENE - Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V.
    Postfach 13 22, 56503 Neuwied, Tel. 02631/8379-0, E-Mail: eirene-int@eirene.org
    EIRENE engagiert sich u.a. für Obdachlose und Flüchtlinge in den USA.
  • Aktion Sühnezeichen - Friedensdienste e.V. (ASF),
    Auguststr. 80, 10117 Berlin, Tel. 030/28 395-184, E-Mail: asf@asf-ev.de, 
    ASF setzt in seinen Projekten in den USA besondere Akzente auf die Erinnerungsarbeit mit Überlebenden des Holocaust und/oder in jüdischen Einrichtungen. Andere Freiwillige arbeiten mit Obdachlosen oder Kindern in armen Stadtteilen, sowie in der Solidaritäts- und Friedensarbeit. ASF-Freiwillige arbeiten heute vorwiegend in den Großstädten im Nordosten und Mittelwesten. 
  • In Via Köln e.V.
    Spielmannsgasse 4-10, 50678 Köln, Tel. 0221-93181036
    In Via Köln vermittelt Internationale Jugendfreiwilligen Dienste in den USA, Kanada, Neuseeland, Südafrika und weitern Ländern.
  • Outwardbound.org
    Eine internationale Nonprofit-Organisation im Bereich Erlebnispädagogik und Teamtraining, mit Angeboten für Volunteer Programs.

Weitere Informationen zu Freiwilligendiensten:
AG Dienst für den Frieden, mit der Liste der Trägerorganisationen
Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) mit den Trägerorganisationen
Arbeitskreis Lernen und Helfen in Übersee e.V. (AKLHÜ) kompakte Übersicht über Internationale Freiwilligendienste, Infos zu den Voraussetzungen, Leistungen sowie zur Vorbereitung und Begleitung.
Bundesarbeitskreis FSJ, mit FSJ-Trägerorganisationen für Einsatzorte im Ausland
Bundesarbeitskreis FÖJ
FSJ-ADIA.de Informationsportal zum Freiwilligendienst im Ausland, mit Stellenbörse, persönliche Erfahrungsberichten und einer speziellen Seite für die USA
www.rausvonzuhaus.de, Jugendportal für internationale Begegnungen und Auslandsaufenthalte.
Workcamps.de


Merk- / Infoblätter

Summer School für Abiturienten mit Migrationshintergrund

Stipendienprogramm der Fulbright-Kommission. Einzigartig für Abiturienten und jüngere Studierende zur Erweiterung ihrer sprachlichen, fachlichen und interkulturellen Kompetenzen. Es besteht aus einer 5-wöchigen Summer School im August/September auf dem Campus einer amerikanischen Universität. Durch Exkursionen, Sprachkurse und Wohnen auf dem Campus erhalten die Teilnehmer Einblick in die amerikanische Kultur und Lebensart und leisten gemeinsame Arbeit in Community Service Projekten. Bewerbung jährlich im Februar.
Voraussetzungen:
Migrationshintergrund
deutsches Abitur
Lebensschwerpunkt in Deutschland.

Nicht gefunden was Sie suchen? Für weitere Fragen nutzen Sie bitte unser Ticketsystem (externe Seite)